Fernstudium Energiewirtschaft – Alle Infos zum Bachelor

Das Fernstudium Energiewirtschaft, bereitet euch in der Regel auf eine nationale oder internationale Karriere im Energiesektor vor. Der Energiesektor stellt sicher dass Unternehmen und private Haushalte mit elektrischer Energie, flüssigen Treibstoffen, Erdgasen sowie Braunkohle versorgt werden. Das Studium behandelt hierbei verschiedene Themengebiete wie zum Beispiel die Sektoren Energiequellen, Gewinnung, Speicherung und Übertragung von Energie sowie den Energiehandel. Das Studium ist darauf ausgelegt dass Ihr nach dem erfolgreichen Abschluss aller Module innerhalb von 36 Monaten den Bachelorabschluss erlangen könnt. Nachfolgend erfahrt ihr alles Wissenswerte über das Fernstudium Energiewirtschaft.

Kurzer Überblick über das Fernstudium Energiewirtschaft:

Zulassungsvoraussetzung: akademischer Abschluss, evtl. Berufausbildung, dies hängt in de  Regel von der jeweiligen Fernuni ab
Start des Fernstudiums: der Studienstart ist jederzeit möglich
Dauer des Studiums: 3 Jahre, 6 Semester, 36 Monate, kostenfreie Verlängerung um 18 Monate möglich
Abschluss Fernstudium Energiewirtschaft: Bachelor of Science (B. Sc.)
Kosten: zwischen 10.500,00 Euro und 12.500,00 Euro, abhängig von der jeweiligen Fernuni

Wo kann das Fernstudium absolviert werden?

Das Fernstudium Energiewirtschaft kann an der Wilhelm Büchner Hochschule absolviert werden. Über das nachfolgenden Logo kannst du die offizielle Webseite erreichen. Der aufgeführte Textlink führt dich direkt zu dem Studiengang und allen weiteren Informationen. Darüber hinaus gibt es dort die Möglichkeit sich kostenloses Infomaterial zu bestellen. So kannst du dich ganz in Ruhe zuhause über den Fernstudiengang informieren.



Das Fernstudium kann an der Wilhelm Büchner Hochschule absolviert werden. Über nachfolgenden Link kann die offizielle Webseite erreicht. Darüber hinaus gibt es dort die Möglichkeit sich kostenloses Infomaterial zu bestellen.

► Jetzt kostenloses Infomaterial zum Bachelor-Studiengang Energiewirtschaft und -managemen bei der WBH anfordern

Welche Themengebiete gibt es und wie läuft das Studium ab?

Das Fernstudium Energiewirtschaft umfasst verschiedene und unterschiedliche Bereiche des Energiesektors. Hierzu gehört bspw. der Ausbau von erneuerbaren Energien, die Nutzung und Schaffung von Energieressourcen sowie der Versorgung von Energie im Allgemeinen. Dieses Fernstudium ist eine fachspezifische Spezialisierung und bereitet euch für eine Karriere im Energiesektor vor. Dazu gehören bspw. nationale und international tätige Unternehmen aus dem Energiebereich. Aber auch eine Karriere in einer öffentlichen Einrichtung ist denkbar.

Innerhalb vom Fernstudium Energiewirtschaft habt ihr unterschiedliche Leistungsmodule. Darüber hinaus ist dieses Fernstudium in ein sogenanntes Grundstudium und ein Vertiefungsstudium unterteilt. Die einzelnen Module intensivieren sich vom Grundstudium zum Vertiefungsstudium und werden in dem Bereich des Energiesektors wesentlich spezieller.

Die einzelnen Module im Grundstudium behandeln beispielsweise Themen wie Betriebswirtschaft im Allgemeinen, Volkswirtschaft und Controlling. Spezieller wird es in der Regel bei Modulen wie Energietechnik, Energiesystemen, Energiemanagement. Darüber hinaus müsst ihr euch für eine Sprache entscheiden. Diese ist in der Regel entweder Englisch oder Spanisch.

Im Vertiefungsstudium vom Fernstudium Energiewirtschaft werden Module wie Energieeffizienz,  Energiehandel, Energieumwelt und Energiemarketing behandelt. Aber auch weitreichende Kompetenzen wie wissenschaftliches Arbeiten und interkulturelle Kompetenzen stehen auf dem Lehrplan.

Darüber hinaus erlangt ihr im Fortschritt vom Fernstudium Energiewirtschaft in jedem Modul entsprechende Credit Points. Diese Credit Points unterliegen dem European Credit Transfer System (ECTS). Das bedeutet in dem jeweiligen Modul sowie der Bachelorthesis erlangt ihr entsprechende Credit Points. Am Ende vom Fernstudium Energiewirtschaft habt ihr so insgesamt 180 Credits für euren Bachelorabschluss gesammelt. Diese sind international anerkannt und entsprechend vergleichbar. Dadurch habt ihr bspw. die Möglichkeit an einem weiterführenden Fernstudienprogramm wie bspw. zum Master teilzunehmen. Diese werden euch dann jeweils für euer neues Fernstudium angerechnet.

Ihr habt also durch das Fernstudium Energiewirtschaft die Möglichkeit einen weiterführenden Master zu absolvieren. Der berechtigt euch wiederum zur Promotion. Dadurch könnt ihr eurem Lebenslauf den letzten Schliff geben. Das Fernstudium Energiewirtschaft eignet sich somit besonders für Karrierehungrige.

Was wird benötigt um für ein Fernstudium Energiewirtschaft zugelassen zu werden?

Um für da Fernstudium Energiewirtschaft zugelassen zu werden und im Energiesektor arbeiten zu können, ist in der Regel ein akademischer Abschluss nötig. Bei verschiedenen Fernunis besteht darüber hinaus die Möglichkeit dieses mit einer Berufsausbildung auszugleichen. Häufige Berufsausbildungen im Energiesektor sind bspw. die Ausbildung als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik oder die Ausbildung zum Elektroniker. Nachfolgend eine kurze Übersicht über die Ausbildungsberufe in der Energiewirtschaft:

  • Elektrotechniker
  • Elektroinstallateur
  • Elektroanlagenmonteur
  • Energie- und Umwelttechniker
  • Energieelektroniker

Solltet ihr davon einen Ausbildungsberuf bereits abgeschlossen haben, so sollte eine Zulassung für euer Erststudium kein Problem sein. Berufserfahrung ist darüber hinaus auch ratsam. Wenn ihr bereits aus dem Energiesektor kommt und bspw. in den Sektoren Energiespeicherung, Energiehandel, Vertrieb oder auch Abrechnung  gearbeitet habt, erleichtert das natürlich eure Aufnahmewahrscheinlichkeiten. Häufige Berufe in der Energiewirtschft sind folgende:

  • Energietechnik
  • Elektrotechnik
  • Verfahrenstechnik
  • Energiebroker
  • Betriebswirte
  • Vertriebler im Energiesektor

Ihr habt es so leichter mit dem Einstieg in das Fernstudium und könnt euer praktisches Wissen aus der Energiewirtschaft direkt anwenden.

Zeitlicher Aufwand

Der zeitliche Aufwand für ein Fernstudium Energiewirtschaft ist in der Regel auf 3 Jahre ausgelegt. Dies entspricht 6 Semestern bzw. 36 Monaten. Meistens besteht auch die Möglichkeit zu verkürzen wenn ihr die jeweiligen Module vorzieht und frühzeitig abschließt. Auch besteht die Option das Fernstudium Energiewirtschaft um weitere 18 Monate zu verlängern. In der Regel ist dies ebenfalls kostenlos möglich. Sprecht dazu am besten direkt mit eurer Fernuni. Ihr könnt so schon frühzeitiger eure Karriere in der Energiewirtschaft forcieren und spannende Jobs, zum Beispiel als Energiebroker (Handel mit Energie an der Börse) anfangen.

Alle Kosten im Überblick

Die Studiengebühren betragen in der Regel zwischen 10.500,00 Euro und 12.500,00 Euro um einen Abschluss zum Bachelor zu erlangen. Die Studiengebühren müssen in den meisten Fällen nicht auf einmal bezahlt werden sondern können monatlich beglichen werden. Der monatliche Betrag liegt dann ca. zwischen 350,00 Euro und 400,00 Euro. Oft habt ihr zudem die Möglichkeit, wenn ihr bspw. in einem Energieversorgungsunternehmen arbeitet euch das gesamte Studium bezahlen zu lassen. Ihr verpflichtend euch dann meistens für einige Zeit in dem Unternehmen zu bleiben. Eine steuerliche Absetzung ist in der Regel auch möglich.

Fazit

Das Fernstudium Energiewirtschaft umfasst viele spannende Module rund um das Thema Energie und richtet sich vor allem an Personen die bereits aus dem Energiesektor kommen oder planen dort anzufangen. Ihr habt nach dem Studium wirklich spannende Möglichkeiten im Energiesektor Karriere zu machen. Dazu gehören zum Beispiel Jobs als Energietechniker, Energiehändler oder Vertriebler. Durch den Bachelor of Science seit ihr so bestens für eine nationale oder internationale Karriere in Energieversorgungsunternehmen vorbereitet. Unter nachfolgenden Link erhälst du mehr Infos und kannst dir auch kostenfreies Informationsmaterial bestellen:

► Bestelle jetzt zum Bachelor-Studiengang Energiewirtschaft und -management weiterführende kostenlose Informationen



Autorin: Christine Wenners

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.