Fernstudium Gesundheitsökonomie (Bachelor / Master)

Das Fernstudium Gesundheitsökonomie ist eine Möglichkeit in der Gesundheitsbranche beruflich weiter nach vorne zu kommen und Karriere zu machen. Es handelt sich dabei um eine Kombination aus der Gesundheitswissenschaft und den Volkswirtschaftswissenschaften. Ihr erhaltet in dem Studium verschiedene Einblicke in die unterschiedlichen Gesundheitssysteme und -entwicklungen. Dieses Fernstudium vereint zudem teile der Betriebswirtschaft und des Gesundheitswesens miteinander. Dadurch wird euch ein tiefgreifendes Verständnis beider Sichtweise vermittelt um so eine adäquate Schnittstellenposition im Gesundheitswesen zu besetzen. Darüber hinaus ist ein nicht unerheblicher Teil im Studium von Möglichkeiten geprägt die gesundheitspolitische Investitionsentscheidungen betreffen. Demzufolge seit ihr ständig mit folgender Frage konfrontiert: Wo soll gesundheitspolitisch investiert werden?  

Das Fernstudium wird sowohl mit Abschluss zum Bachelor sowie zum Master angeboten. Wir werden hier in diesem Artikel auf beide Varianten eingehen und euch hinsichtlich Inhalt, Ablauf, Voraussetzung für die Aufnahme zum Studium, dem zeitlichen Aufwand sowie die Kosten detailliert informieren.

Fernstudium Gesundheitsökonomie Bachelor

Zulassungsvoraussetzung: wahlweise Abitur oder Fachabitur, 2 jährige Berufsausbildung + 3 Jahre Berufserfahrung, eine weitere Möglichkeit den Zugang zur Hochschule zur erlangen ist durch den Nachweis als staatlich geprüfter Betriebswirt / Techniker oder einen Meisterbrief
Studienstart: jederzeit möglich
Studiendauer Fernstudium Gesundheitsökonomie: zwischen 36 und 48 Monaten – eine Verlängerung oder Verkürzung ist möglich
Abschluss: Bachelor Gesundheitsökonomie (B. A.)
Gesamtkosten: Zwischen 11.000,00 und 14.000,00 Euro

Was erwartet euch und wie läuft das Fernstudium ab?

Das Fernstudium Gesundheitsökonomie zum Bachelor of Arts (B.A.) ist ein ideales Fernstudium um höhere Managementpositionen in der Gesundheitsbranche zu erlangen. Der Absolvent ist nach dem Abschluss zum Bachelor in der Lage komplexe Sachverhalte strukturiert zu lösen und anwendungsspezifisch mit Schlüsselproblemen umzugehen. Das Einsatzgebiet eines Gesundheitsökonomen erstreckt sich auf Pharmaunternehmen, Krankenhäuser, den Beratungsbereich oder auch Sozialversicherungen. Der Gesundheitsökonom ist daher sehr vielschichtig einsetzbar.

Die Themenschwerpunkte innerhalb vom Fernstudium Gesundheitsökonomie sind vor allem Controlling, Prozesse, Qualitätsmanagement Volkswirtschaft, Finanzierung und  Gesundheitssysteme bzw. Public Health. Im Bereich der Betriebswirtschaft werden Module wie Projektmanagement, Recht, Bilanzierung, Buchführung, Personalführung und Ethik unterrichtet. Module welche den Bereich Gesundheit näher umfassen sind beispielsweise die gesundheitswirtschaftlichen Zusammenhänge, die Gesundheitssoziologie, Medical Writing, Krankenhausconsulting, E-Health und Public Health.

Am Ende vom Fernstudium Gesundheitsökonomie wird die Bachelor-Thesis über ein Thema  deiner Wahl geschrieben. Mit dem erfolgreichen Bestehen der Bachelor-Thesis wird das Fernstudium Gesundheitsökonomie abgeschlossen. Ihr dürft dann den Titel Bachelor Gesundheitsökonomie (B. A.) offiziell tragen und seit damit echte Gesundheitsökonomen.

Innerhalb vom Fernstudium Gesundheitsökonomie wird der Fernunistudent zu einer Fachkraft ausgebildet die vielseitig einsetzbar ist. Durch den Bachelor Abschluss hat der angehende Absolvent anschließend die Möglichkeit ein Fernstudium zum Master Gesundheitsökonomie (M.A.) aufzunehmen. 

Welche Zulassungsvoraussetzungen gibt es bei Fernstudium Gesundheitsökonomie?

Um für das Fernstudium Gesundheitsökonomie  zugelassen zu werden benötigt ihr wahlweise das Abitur oder das Fachabitur. Eine weitere Option besteht darin durch den Nachweis einer zweijährigen Berufsausbildung sowie zuzüglich  3 Jahre Berufserfahrung in dem Bereich des Gesundheitswesens. Die Ausbildungsberufe sind bspw. folgende:

  • medizinischer Fachangestellter
  • Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Krankenpflegehelfer
  • Biologielaborantin
  • Pharmakant
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
  • Duales Studium Gesundheitswesen
  • Duales Studium Healthcare Management

Zudem besteht auch die Möglichkeit ohne Abitur zum Fernstudium Gesundheitsökonomie zugelassen zu werden.  Beispielsweise durch den Nachweis als staatlich geprüfter Betriebswirt / Techniker oder einen Nachweis von einem Meisterbrief (z.B. als Orthopaediemechniker). Weitere Informationen über die Zulassungsvoraussetzungen solltet ihr bei der jeweiligen Hochschule bekommen.

Wie lange dauert das Fernstudium Gesundheitsökonomie?

Die durchschnittliche Studiendauer für das Fernstudium Gesundheitsökonomie beträgt 36 Monate. Dies entspricht 3 Jahren  bzw. 6 Semestern. Wahlweise habt ihr auch die Möglichkeit das Studium innerhalb von 48 Monaten zu vollenden. Dies entspricht dann 4 Jahren bzw. 8 Leistungssemestern. Eine Verlängerung oder Verkürzung ist im Einzelfall auch möglich. Sprecht dazu am besten mit eurer Fernuni.

Alle Kosten zum Bachelor Abschluss im Überblick

Die Studiengebühren liegen beim Fernstudium Gesundheitsökonomie zwischen 11.000,00 und 14.000,00 Euro. Eine Absetzung von der Steuer ist bei Weiterbildungsmaßnahmen generell möglich. Wenn ihr eine Karriere in einem Pharmaunternehmen wie z.B. Bayer oder UCB plant, dann habt ihr zum Teil auch die Möglichkeit das Fernstudium von Bayer oder UCB finanzieren zu lassen. Dadurch bindet ihr euch zwar für einen gewissen Zeitraum an das Unternehmen, dafür kommt der Pharmakonzern aber für sämtliche Kosten auf.

Fazit zum Bachelor Gesundheitsökonomie

Ein Fernstudium zum Gesundheitsökonomen mit Bachelor Abschluss eröffnet euch spannende Möglichkeiten in der Gesundheitsbranche. Besonders als Ergänzung zur Ausbildung habt ihr die Möglichkeit nach dem Abschluss große Gehaltssprünge von zum Teil mehreren Tausend Euro im Jahr zu machen. Mit dem Bachelor in der Tasche seit ihr darüber hinaus auch berechtigt einen zusätzlichen Master zu machen.

Fernstudium Gesundheitsökonomie mit Master Abschluss

Zulassungsvoraussetzung: Bachelor Gesundheitsökonomie (B. A.) oder ein ähnliches Erststudium
Beginn des Fernstudiums:  In Deutschland jederzeit möglich
Dauer vom Fernstudium Gesundheitsökonomie: 24 Monate / 32 Monate
Abschlussbezeichnung: Master Gesundheitsökonomie (M. A.)
Gesamtkosten: zwischen 12.500,00 Euro und 14.000,00 Euro 

Ablauf und was euch im Fernstudium erwartet

Das Master Studium ist für Bachelor Absolventen ausgerichtet welche das Fernstudium Gesundheitsökonomie bereits erfolgreich abgeschlossen haben. Nach dem Master Fernstudium ist es möglich einen Beruf in höheren Managementpositionen auszuüben. Aber auch einer wissenschaftlichen Karriere in einer Forschungseinrichtung steht durch den Abschluss nichts mehr im Wege. Der Absolvent ist nach erfolgreichem Abschluss in der Lage problemlos Lösungsansätze für praxisorientierte Probleme innerhalb der Gesundheitsbranche eigenständig und systematisch entwickeln zu können.

Die Studieninhalte innerhalb des Master Fernstudiums sind schwerpunktmäßig wie folgt ausgelegt:

  • Versorgungsmanagement
  • Forschungsfragen in Bezug auf das Gesundheitssystems
  • gesundheitsökonomische Sachverhalte im Bereich der Pharma- und Gesundheitsökonomie

Darüber hinaus liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Beurteilung von Versorgungswegen innerhalb des Versorgungsmanagements. Module im Fernstudium Gesundheitsökonomie sind beispielsweise das medizinische Datenmanagement, die Medizintechnik, Health Technology, Kosten- und Nutzenbewertung innerhalb des Gesundheitswesens sowie Healthmarketing. Module die weniger gesundheitsspezifisch sind, sind das Innovationsmanagement, das Risikomanagement, die Kommunikation und Führung sowie das Business Planning. Daher auch etwas mehr auf die allgemeine Betriebswirtschaftslehre ausgerichtet.

Das Fernstudium Gesundheitsökonomie eignet sich besonders für Führungspersönlichkeiten die bereit für den nächsten Karriereschritt sind und innerhalb der Gesundheitsbranche weiter voran schreiten wollen. Der Master nach dem Abschluss berechtigt zusätzlich auch zur Promotion.

Voraussetzungen für die Zulassung zum Fernstudium Gesundheitsökonomie Master

Um für das Fernstudium Gesundheitsökonomie zugelassen zu werden benötigt man in der Regel ein Erststudium. Am einfachsten ist es über den Bachelor Gesundheitsökonomie (B. A.). Die Zulassung ist aber auch mit einem ähnlichen Erststudium möglich. Einschlägige Berufserfahrung innerhalb der Gesundheitsbranche ist keine Grundvoraussetzung, erleichtert euch aber enorm den Zugang zur Thematik des Gesundheitswesens.

Wie groß ist der Zeitaufwand bis zum Master Abschluss?

In der Regel benötigt ihr 24 Monate bis zum Master Abschluss im Fernstudium Gesundheitsökonomie. Dies entspricht 2 Jahren bzw. 4 Semestern. Viele Fernunis bieten das Fernstudium aber auch innerhalb von 32 Monaten an. Dadurch hat man etwas mehr Zeit. Die Studienzeit beträgt dann 2 Jahre und 8 Monate bzw. 4 ½ Semester. Das Fernstudium ist so ausgelegt dass ihr problemlos abends und am Wochenende lernen könnt und innerhalb der Woche eurem Job als Pharmareferenten oder ähnlichen nachgeht.

Alle Kosten im Überblick

Die Studiengebühren variieren von Fernuni zu Fernuni belaufen sich aber im Durchschnitt zwischen 12.500,00 Euro und 14.000,00 Euro. Die Absetzung von der Steuer ist insbesondere bei einem Zweitstudium problemlos möglich.

Fazit zum Master Gesundheitsökonomie

Mit einem Master Abschluss in der Tasche seit ihr in der Gesundheitsbranche bestens für Führungsaufgaben im mittleren und gehobenen Management gerüstet. Euch stehen dabei zahlreiche Möglichkeiten offen um beispielsweise spannende Projekte in den Bereichen Doctors Cooperation zu übernehmen. Darüber hinaus ist in den meisten Fällen eine Gehaltssteigerung garantiert. Diese beträgt im Durchschnitt 5.000,00 Euro bis zu 15.000,00 Euro hängt aber stark von dem jeweiligen Pharmaunternehmen ab.


Autorin: Christine Wenners