Skip to main content

Was kostet ein Fernstudium? Offene und 9 versteckte Kosten

Anzeige

Was kostet ein Fernstudium? Du möchtest ein Fernstudium beginnen und fragst dich, welche finanziellen Aufwendungen damit verbunden sind? Ein Fernstudium kann eine großartige Möglichkeit sein, sich beruflich weiterzuentwickeln oder einen neuen Bildungsweg einzuschlagen.

Doch bevor du dich für diese Art des Lernens entscheidest, ist es entscheidend, die offenen und oft unterschätzten versteckten Kosten zu verstehen, die mit einem Fernstudium einhergehen. In diesem Artikel werden wir einen detaillierten Blick auf die finanziellen Aspekte eines Fernstudiums werfen, damit du gut vorbereitet in deine Fernlehre starten kannst.

Offene Kosten

Die offenen Kosten sind diejenigen, die in der Regel von den meisten Studierenden erwartet werden und direkt mit dem Studium verbunden sind. Dazu gehören in erster Linie die Studien- und Prüfungsgebühren.

Die Studiengebühren variieren je nach Bildungseinrichtung und Studiengang erheblich. Wir haben dazu bereits einen veröffentlicht: Fernstudium Kosten: 19 Fernuniversitäten im Vergleich. Es ist wichtig, dass du die Gebührenstruktur deiner gewählten Hochschule oder Fernschule im Voraus gründlich recherchierst, damit es keine unangenehmen Überraschungen gibt.

Oftmals können Studiengebühren monatlich, pro Semester oder sogar pro Kreditstunde berechnet werden. Unterschieden wird dabei auch zwischen den angestrebten Abschlüssen. Nachfolgend ein Überblick, an dem du dich grob orientieren kannst:

Die finanziellen Aufwendungen für ein Bachelorstudium variieren in der Regel zwischen 1.000 und 15.000 Euro, während die Kosten für ein Masterstudium im Bereich von 8.000 € bis 18.000 € liegen können.

Es gibt jedoch auch kostengünstige Optionen für Bachelor- und Masterstudiengänge, die bereits ab 2.000 bis 3.000 € erhältlich sind (zum Beispiel an der Fernuni Hagen). Wenn es um ein MBA-Studium geht, können die Kosten je nach Anbieter im Bereich von 10.000 € bis 40.000 € schwanken.

Fernlehrgänge liegen im Schnitt zwischen 200 und 4.000 Euro. Auch hier kommt es darauf an, welchen Fernlehrgang und welches Institut du wählst. Mehr dazu auch im Beitrag SGD Preise: Exakte Kosten der Kurse pro Monat (z.B. Ernährungsberater).

Es ist daher von entscheidender Bedeutung, eine umfassende Aufschlüsselung aller mit Ihrem Studium verbundenen Kosten zu erhalten, um finanziell gut informiert zu sein.

Beachte: Du kannst die Kosten natürlich auch steuerlich absetzen.

Die Prüfungsgebühren sind ebenfalls ein wichtiger Teil der offenen Kosten. Diese Gebühren werden oft pro Prüfung oder pro Semester erhoben, je nachdem, wie deine Hochschule das System gestaltet hat.

Anzeige

Die Prüfungsgebühren können sich schnell summieren, insbesondere wenn du mehrere Prüfungen pro Semester ablegen musst.

Was kostet ein Fernstudium - offene Kosten

Die offenen Kosten bestehen hauptsächlich den Studiengebühren

Es ist ratsam, sich vor Beginn des Fernstudiums genau über die Studien- und Prüfungsgebühren zu informieren, um sicherzustellen, dass du finanziell darauf vorbereitet bist. Einige Hochschulen bieten auch verschiedene Zahlungspläne oder finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten an, die dir bei der Bewältigung dieser Kosten helfen können.

Denke daran, dass die offenen Kosten zwar sichtbar sind, aber nur einen Teil des Gesamtbildes darstellen. In unserem nächsten Abschnitt werden wir die versteckten Kosten genauer unter die Lupe nehmen, die oft übersehen werden.

Versteckte Kosten

Zu den versteckten Kosten in einem Fernstudium zählen die folgenden:

  1. Zinsen im Falle der Tilgung eines Studienkredits
  2. Arbeits- und Lehrmittel (z. B. Fachbücher, Computer, Drucker, Software, Büro- und Schreibmaterial)
  3. Reise- und Übernachtungskosten für Präsenztermine oder Prüfungen an einem anderen Ort – z. B. Bahntickets, Benzin (0,30 €/km) oder pauschal
  4. Anschaffung von Lernmaterialien wie Büchern
  5. Koffeeinkosten / Energizer
  6. Schreibtisch / Schreibtischstuhl / Arbeitszimmer
  7. Strom
  8. Telefon- und Internetgebühren
  9. Verdienstausfallkosten

Lass uns einen genaueren Blick auf die versteckten Kosten eines Fernstudiums werfen. Diese Ausgaben sind oft weniger offensichtlich, können jedoch erheblichen Einfluss auf dein Budget haben.

  1. Zinsen im Falle der Tilgung eines Studienkredits: Wenn du zur Finanzierung deines Fernstudiums auf einen Studienkredit zurückgreifst, solltest du bedenken, dass du Zinsen auf den geliehenen Betrag zahlen musst. Diese Zinsen können im Laufe der Zeit erheblich steigen, und es ist wichtig, ihre Auswirkungen auf dein Budget zu berücksichtigen. Die Zinsen können je nach Kreditbetrag und Zinssatz erheblich variieren. Wenn du beispielsweise einen Studienkredit in Höhe von 10.000 € aufnimmst und der Zinssatz bei 5 % liegt, könnten die Zinsen über die Laufzeit des Kredits Tausende von Euro betragen.
  2. Arbeits- und Lehrmittel (z. B. Fachbücher, Computer, Drucker, Software, Büro- und Schreibmaterial): Das Anschaffen von Lehr- und Arbeitsmaterialien kann eine beträchtliche finanzielle Belastung darstellen. Fachbücher, Software-Lizenzen und die Ausrüstung deines Arbeitsplatzes sind häufige Ausgabenposten, die im Laufe deines Studiums anfallen. Die Kosten für diese Materialien können je nach Qualität und Marken stark variieren. Grob geschätzt könnten diese Kosten im Bereich von 500 € bis 2.000 € oder mehr liegen.
  3. Reise- und Übernachtungskosten für Präsenztermine oder Prüfungen an einem anderen Ort: Wenn dein Fernstudium Präsenztermine oder Prüfungen an einem Standort erfordert, der nicht in deiner Nähe liegt, können die Kosten für Reisen und Übernachtungen erheblich sein. Dies umfasst Ausgaben wie Bahntickets, Benzin (zu einem durchschnittlichen Satz von 0,30 € pro Kilometer) oder Pauschalen für Unterkünfte. Die Kosten für Reisen und Übernachtungen hängen von der Entfernung und den individuellen Umständen ab. Für Präsenztermine könnten die Kosten zwischen 100 € und 500 € pro Veranstaltung betragen.
  4. Anschaffung von Lernmaterialien wie Büchern: Die Kosten für Lehrbücher und andere Lernmaterialien können sich schnell addieren. Neue und aktualisierte Lehrbücher sind oft teuer, und es ist wichtig, diese Ausgaben im Voraus zu berücksichtigen. Neue Lehrbücher können pro Stück 50 € bis 100 € oder mehr kosten, und wenn du mehrere Bücher pro Semester benötigst, addieren sich die Ausgaben schnell.
  5. Kaffeekosten / Energizer: Während des Fernstudiums benötigst du möglicherweise zusätzliche Energie, sei es in Form von Kaffee oder anderen Energizern. Diese kleinen Ausgaben summieren sich im Laufe der Zeit. Diese Kosten sind eher gering, könnten aber dennoch 20 € bis 50 € pro Monat betragen.
  6. Schreibtisch / Schreibtischstuhl / Arbeitszimmer: Ein geeigneter Arbeitsplatz ist für ein erfolgreiches Fernstudium entscheidend. Die Anschaffung von Büromöbeln und die Einrichtung eines Arbeitszimmers können weitere Kosten verursachen. Die Kosten für Büromöbel können stark variieren, aber du könntest zwischen 200 € und 1.000 € oder mehr für die Einrichtung deines Arbeitsplatzes ausgeben.
  7. Strom: Dein Computer, Drucker und andere elektronische Geräte verbrauchen Strom. Die Erhöhung deiner Stromrechnung ist eine versteckte Kostenüberlegung. Die zusätzlichen Stromkosten könnten 20 € bis 50 € pro Monat betragen, abhängig von deinem Energieverbrauch.
  8. Telefon- und Internetgebühren: Ein zuverlässiger Internetzugang ist unerlässlich, um an Online-Kursen teilzunehmen und auf Ressourcen zuzugreifen. Die monatlichen Gebühren für Telefon- und Internetverbindungen sollten in deinem Budget berücksichtigt werden. Die monatlichen Kosten für Telefon- und Internetverbindungen variieren. Aber rechne mit etwa 30 € bis 50 € pro Monat oder mehr.
  9. Verdienstausfallkosten: Wenn du während des Fernstudiums weniger arbeitest oder deine Arbeitszeit reduzierst, um mehr Zeit für das Studium zu haben, könntest du Einkommensverluste erleiden. Dieser Verdienstausfall ist eine wichtige finanzielle Überlegung. Die Höhe dieser Kosten hängt von deinem aktuellen Einkommen und der Menge der reduzierten Arbeitsstunden ab. Bei einem Verdienstausfall von beispielsweise 500 € pro Monat könnten dies über die Studiendauer hinweg mehrere Tausend Euro sein.

Es ist von großer Bedeutung, diese versteckten Kosten in deine Finanzplanung für dein Fernstudium einzubeziehen, um sicherzustellen, dass du finanziell gut aufgestellt bist und keine unerwarteten finanziellen Belastungen auf dich zukommen. Ein detaillierter Finanzplan kann dir helfen, diese Ausgaben zu bewältigen und dein Studium erfolgreich zu absolvieren.

Was kostet ein Fernstudium - versteckte Kosten

Was kostet ein Fernstudium? Zinsen für einen Studienkredit können versteckte Kosten sein

Es ist essenziell, diese möglichen Kosten in Euro in deine Finanzplanung für dein Fernstudium einzubeziehen. Ein sorgfältig ausgearbeitetes Budget wird dir helfen, die finanzielle Belastung besser zu verstehen und dich darauf vorzubereiten, wie du sie bewältigen kannst, während du dein Fernstudium erfolgreich absolvierst.

Was kostet ein ILS Fernstudium?

Was kostet ein ILS Fernstudium? Die Kosten variieren je nach Studiengang und individueller Situation. Hier sind einige Beispiele:

  • Zertifikatsprogramme: Für Zertifikatskurse am ILS beginnen die Gesamtkosten bereits bei 984,00 Euro.
  • Schulabschlüsse: Wenn du einen Schulabschluss wie das Abitur, den Realschulabschluss oder einen Hauptschulabschluss am ILS anstrebst, können die Kosten ab 2.700,00 Euro beginnen, je nach dem gewählten Bildungsweg.
  • Steuervorteile: Es ist wichtig zu beachten, dass die Gebühren für deinen Fernlehrgang in der Regel steuerlich absetzbar sind. Bei einem Zweitstudium können sie als Werbungskosten geltend gemacht werden, während sie bei einem Erststudium als Sonderausgaben berücksichtigt werden können. Dies kann dazu beitragen, die finanzielle Belastung zu reduzieren.
  • Rabatte: Das ILS bietet verschiedene Rabattmöglichkeiten an, die die Studienkosten weiter senken können. Diese Rabatte gelten für bestimmte Gruppen wie Arbeitslose, Schüler, Auszubildende, Studenten, Bundeswehrangehörige, Rentner, Schwerbehinderte und ehemalige ILS-Teilnehmer. Je nach deiner persönlichen Situation kannst du Rabatte zwischen 10 und 15 % erhalten.

Die genauen Kosten für dein ILS Fernstudium hängen von deinen individuellen Zielen und Studiengängen ab. Wir haben dazu auch einen Beitrag geschrieben: ILS Preise – Exakte Kosten der Kurse (z.B. Abitur im Fernstudium)

Anzeige
Was kostet ein ILS Fernstudium

ILS Fernstudiengänge sind eher im günstigeren Preis anzusetzen

Es ist ratsam, sich direkt an das ILS zu wenden, um detaillierte Informationen zu den Kosten und möglichen Rabatten zu erhalten, die auf deine Situation zutreffen.

So kannst du sicherstellen, dass du eine fundierte finanzielle Entscheidung für deine Bildungsträume triffst. Weitere Informationen zu den Rabatten findest du hier.

Was kostet ein Abitur im Fernstudium

Die Kosten für ein Abitur-Fernstudium kompakt zusammengefasst:

  • Gesamtkosten: Du kannst dein Abitur über ein Fernstudium bereits ab 4.620,00 Euro absolvieren.
  • Voraussetzungen: Um am Abitur-Fernstudium teilnehmen zu können, benötigst du entweder einen Hauptschulabschluss, einen Realschulabschluss oder einen vergleichbaren Abschluss. Es ist sogar möglich, mit Schulkenntnissen ab der 10. Klasse einzusteigen.
  • Steuervorteile: Die Gebühren für deinen Fernlehrgang sind steuerlich absetzbar, was dazu beitragen kann, die Gesamtkosten zu reduzieren.
  • Rabatte: Das ILS bietet Rabatte zwischen 10 und 15 % an, die die Studienkosten für dein Abitur-Fernstudium weiter senken können. Diese Vergünstigungen sind für Arbeitslose, Schüler, Auszubildende, Studenten, Bundeswehrangehörige, Rentner, Schwerbehinderte und ehemalige Teilnehmer von Kursen verfügbar.
Was kostet ein Abitur im Fernstudium

Was kostet ein Fernstudium? Abitur liegt im Fernstudium in der Regel bei mehr als 4.000 Euro

Die genauen Kosten und möglichen Rabatte für dein Abitur-Fernstudium können je nach individueller Situation variieren. Es ist empfehlenswert, sich direkt an das ILS zu wenden, um eine präzise Kostenaufstellung zu erhalten und herauszufinden, wie du von den verfügbaren Rabatten profitieren kannst. Dies ermöglicht dir eine fundierte finanzielle Planung für dein Abitur-Fernstudium.

Was kostet ein Studium an der Fernuni Hagen?

Die Kosten für ein Studium an der FernUniversität Hagen können je nach Studiengang und individueller Situation variieren. Die FernUniversität Hagen ist eine öffentliche Hochschule in Deutschland, und die Studiengebühren sind im Vergleich zu vielen privaten Hochschulen relativ niedrig.

Hier sind einige allgemeine Informationen zu den Kosten:

Anzeige
  1. Studiengebühren: An der FernUniversität Hagen werden in der Regel nur Semesterbeiträge erhoben, die sich in der Regel auf einige hundert Euro pro Semester belaufen. Die genaue Höhe kann je nach Bundesland und Studiengang variieren. Es ist wichtig zu beachten, dass die FernUni Hagen als öffentliche Hochschule keine Studiengebühren im herkömmlichen Sinne erhebt, wie es in einigen anderen Ländern der Fall sein kann.
  2. Lehrmaterialien: Zusätzlich zu den Semesterbeiträgen können Kosten für Lehrmaterialien wie Studienbriefe oder Online-Ressourcen anfallen. Diese Kosten können je nach Studiengang unterschiedlich sein.
  3. Reisekosten: Falls du an Präsenzveranstaltungen teilnehmen musst, um Prüfungen abzulegen oder Seminare zu besuchen, könnten Reisekosten anfallen. Diese variieren je nach deinem Wohnort und der Häufigkeit der Präsenzveranstaltungen.
  4. Lebenshaltungskosten: Die Lebenshaltungskosten hängen stark von deinem persönlichen Lebensstil und Wohnort ab. Da die FernUni Hagen ein Fernstudium anbietet, kannst du in der Regel von zu Hause aus studieren und musst keine zusätzlichen Kosten für Unterkunft und Verpflegung vor Ort einkalkulieren.
Was kostet ein Studium an der Fernuni Hagen

Da es sich um eine staatliche Uni handelt, sind die Kosten verhältnismäßig günstig

Da die Kosten für ein Studium an der FernUniversität Hagen stark variieren können, empfehlen wir dir, die aktuellen Gebühren und Kosten für deinen speziellen Studiengang direkt auf der offiziellen Website der Hochschule nachzusehen.

Oder dich mit der Studienberatung der FernUni Hagen in Verbindung zu setzen. Dies ermöglicht es dir, eine präzise Kostenaufstellung für dein gewähltes Studium zu erhalten.

Fazit: Was kostet ein Fernstudium

In unserem ausführlichen Artikel »Was kostet ein Fernstudium« haben wir einen umfassenden Einblick in die Kosten eines Fernstudiums gegeben, wobei wir nicht nur die offenen, sondern auch die oft übersehenen versteckten Kosten beleuchtet haben. Hier sind einige Schlüsselerkenntnisse aus unserem Artikel:

  • Die offenen Kosten eines Fernstudiums umfassen in erster Linie die Studien- und Prüfungsgebühren, die je nach Hochschule und Studiengang erheblich variieren können.
  • Die versteckten Kosten eines Fernstudiums können beträchtlich sein und sollten nicht übersehen werden. Dazu gehören Zinsen für Studienkredite, Ausgaben für Lehr- und Arbeitsmaterialien, Reise- und Übernachtungskosten für Präsenztermine, Anschaffung von Lernmaterialien, Kaffeekosten, Einrichtung eines Arbeitsplatzes, Strom- und Internetgebühren sowie Verdienstausfallkosten.
  • Es ist wichtig, sich im Voraus über die Kosten und mögliche finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten zu informieren. Viele Hochschulen bieten Rabatte an, die die finanzielle Belastung reduzieren können, und die steuerliche Absetzbarkeit der Studiengebühren sollte ebenfalls in Betracht gezogen werden.
  • Ein detaillierter Finanzplan ist entscheidend, um die Kosten eines Fernstudiums effektiv zu verwalten und sicherzustellen, dass sie mit deinem Budget vereinbar sind.

Letztlich zeigt dieser Artikel, dass ein Fernstudium zwar eine großartige Möglichkeit zur beruflichen Weiterentwicklung oder zur Verfolgung neuer Bildungschancen darstellt, jedoch sorgfältige finanzielle Überlegungen erfordert.

Mit einem klaren Verständnis der Kosten, sowohl der offenen als auch der versteckten, und einer fundierten finanziellen Planung kannst du die Herausforderungen eines Fernstudiums erfolgreich bewältigen und deine Bildungsziele erreichen.

Welche Kosten fallen dir noch ein? Schrieb es uns gerne in die Kommentare.

Fernstudium in Deutschland - Die besten Tipps fuer dein Fernstudium Mockup 2

Trage deine E-Mail-Adresse für unseren Newsletter ein und bekomme dafür sofort unsere besten Tipps & Tricks für dein Fernstudium als E-Book sowie die aktuellen Rabattcodes der wichtigsten Fernunis per E-Mail zugesandt. Du kannst dich jederzeit austragen.

Anzeige

Ähnliche Beiträge


Kommentare

Gerd 15. September 2023 um 14:09

Danke für den ausführlichen Artikel. Vor allen die Internet- und Lizenzkosten waren mir nicht klar.

LG

Gerd

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *