Skip to main content

Fernstudium und Vollzeit arbeiten: 10 Tipps für Karriere + Studium

Fernstudium und Vollzeit arbeiten? Geht das überhaupt? Ja, prinzipiell ist es möglich. Dann musst du dich allerdings für ein Teilzeitstudium entscheiden. Denn gem. Gesetzgeber dürfen Vollzeit-Studierende nicht mehr als 20 Stunden pro Woche arbeiten.

Ein Vollzeitstudium kann nämlich bis zu 40 Stunden pro Woche in Anspruch nehmen. Wenn du dann noch einen Vollzeitjob hast, wärst du 60 bis 80 Stunden beschäftigt. Das ist nicht unmöglich, aber die starke Doppelbelastung ist für den Gesetzgeber nicht tragbar.

Ferner gelten Vollzeit-Studierende, die mehr als 20 Stunden die Woche arbeiten, rechtlich nicht mehr als Student, sondern als Arbeitnehmer (als Erwerbstätige).

Dadurch entgehen dir einige Vorteile. Du verlierst bspw. deinen Studierendenstatus und du musst die vollen Beiträge zur Arbeitslosenversicherung, Sozialversicherung und Krankenkasse zahlen. Auch BAföG kann gekürzt werden oder sogar wegfallen. Zudem sind viele Stipendien an eine Einkommensgrenze gekoppelt.

Daher ist ein Teilzeit-Fernstudium in diesem Fall für dich die beste Lösung, wenn du Vollzeit arbeiten willst und einem Vollzeitjob nachgehen möchtest. Dennoch ist auch dieses „nicht mal eben“ gemacht.

Wir verraten dir in diesem Artikel, wie du dein Teilzeit-Fernstudium und Vollzeit arbeiten unter einen Hut bekommst. Denn es haben auch andere geschafft. Ansonsten kannst du natürlich dein Vollzeit-Fernstudium ohne Job (durch Arbeitslosengeld) absolvieren.

Anzeige

Wir gehen dabei auf unsere Erfahrungen und Tipps an der Fernuni ein und zeigen, wie du den Zeitaufwand möglichst reduzieren kannst.

In diesem Artikel geben wir dir unsere besten Tipps damit du das Bestmögliche für dich herausholst.

#1 Vollzeit arbeiten und Fernstudium schaffen an diesen Fernunis

Sofern du Vollzeit arbeiten willst und dennoch ein Fernstudium anfangen möchtest, funktioniert das am besten über ein Teilzeit-Fernstudium.

Denn ansonsten würdest du als Vollzeitstudent die gesetzliche Vorgabe von 20 Stunden pro Woche überschreiten.

Die nachfolgenden Fernunis bieten Teilzeitmodelle mit Bachelor- oder Master-Abschlüssen (auch Weiterbildungen mit Zertifikats-Abschluss sind möglich) an:

Bestelle dir das kostenlose Infomaterial von allen drei Anbietern, damit du die Preise und Studienangebote direkt miteinander vergleichen kannst. Natürlich kannst du auch an den Fernunis Vollzeit studieren, aber dann ist es nicht möglich Vollzeit zu arbeiten.

Anzeige
Vollzeit arbeiten und Fernstudium

Vollzeit arbeiten inklusive Fernstudium ist prinzipiell möglich

#2 Fernstudium Vollzeit Zeitaufwand reduzieren

Wenn du ein Vollzeit-Fernstudium anfängst, dann musst du mit einer wöchentlichen Arbeitsbelastung von ca. 40 Stunden pro Woche rechnen. Bei einem Teilzeit-Fernstudium sind es 10 bis 20 Stunden pro Woche, die du aufbringen musst.

Dementsprechend fragen sich natürlich viele, wie sie den Zeitaufwand reduzieren können, selbst wenn du keinem Vollzeitjob nachgehst.

Die AKAD University, die EURO-FH und auch die IU bieten bspw. an, dass du das Fernstudium kostenlos verlängern kannst. Dadurch streckst du das Studium und der Zeitaufwand pro Woche wird geringer.

Eine Verlängerung ist bis zu 24 Monate vollkommen kostenlos. Dementsprechend hast du natürlich auch mehr Zeit für Privates zur Verfügung. Insbesondere, wenn du derzeit nicht Vollzeit arbeiten möchtest.

Fernstudium Vollzeit Zeitaufwand

Den Zeitaufwand pro Woche reduzierst du, indem du das Vollzeit-Fernstudium verlängerst

#3 Vollzeitjob nicht schleifenlassen

Ein Fernstudium erfordert zusätzlich viel Zeit und Disziplin von dir. Das kann, vornehmlich, wenn man zusätzlich noch berufstätig ist, sehr anstrengend sein.

Wichtig ist, dass du deinen Vollzeitjob nicht schleifen lässt. Denn vor allem Müdigkeit und Konzentrationsmangel können sich negativ auf deine Job-Performance auswirken.

Anzeige

Was du machen kannst, ist deinen Chef von deinem Vorhaben zu erzählen und ihn komplett mit einzubeziehen. Bspw. wenn er das Studium nicht ohnehin bezahlt, könntest du dir eine Projektarbeit oder ein Thema für eine Bachelor-Arbeit überlegen, welches deinen Chef weiterbringt. Und bspw. zu mehr Umsatz führt.

Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er dir auch evtl. während der Arbeit Zeit für dein Studium einräumt, ohne dass du Konsequenzen befürchten musst.

So hast du mehr Zeit, das Fernstudium erfolgreich abzuschließen und kannst dich in deiner „freien“ Zeit uneingeschränkt auf deinen Vollzeitjob konzentrieren. Und du musst deinen Vollzeitjob nicht schleifen lassen.

Weitere Möglichkeiten ergeben sich auch, wenn du ein Urlaubssemester einreichst, ein möglichst langes Teilzeitmodell wählst oder dein Fernstudium kostenlose verlängerst. Auch dadurch wirst du in deinem eigentlichen Job weniger nachlässig.

Fernstudium und Vollzeitjob

Dein Vollzeitjob sollte nicht unter dem Studium leiden

#4 Vollzeit Fernstudium durch Arbeitslosengeld (ohne Job)

Wer keinen Job hat, Arbeitslosengeld bezieht und ein Vollzeit-Fernstudium machen möchte, läuft in die Gefahr offiziell zum Student zu werden. Das bedeutet, dass dir das Arbeitslosengeld gestrichen wird. Denn du stehst dem Arbeitsmarkt dann nicht mehr zur Verfügung.

Daher ergibt es mehr Sinn, wenn du dich um ein Teilzeit-Fernstudium bemühst. Dann sollte es kein Problem sein weiterhin Arbeitslosengeld vom Arbeitsamt, ohne Job zu beziehen. Denn dann giltst du immer noch als Erwerbstätiger und kannst dich dem Arbeitsmarkt anbieten (was bei einem Vollzeitstudium nicht möglich wäre).

Anzeige

Du bist übrigens verpflichtet, dem Jobcenter dein Vorhaben mit einem Fernstudium zu erzählen.

Wenn du planst kein klassisches Studium (Bachelor / Master) zu machen, dann kannst du von der Arbeitsagentur auch sog. Bildungsgutscheine für eine Weiterbildung beantragen.

Dann können dir bis zu 100 % der Kosten erstattet werden.

Wichtig ist, dass die Weiterbildung beziehungsweise Umschulung notwendig ist. Das kann dann der Fall sein, wenn

  • dadurch die Arbeitslosigkeit beendet werden kann
  • du als berufstätige Person die drohende Arbeitslosigkeit vermeidest oder
  • du deinen Berufsabschluss nachholst

Die Arbeitsagentur übernimmt durch einen Bildungsgutschein die Kosten für Lehrgänge und anfallende Prüfungsgebühren. Auch die Ausgaben für Bücher und Fahrtkosten oder eine Kinderbetreuung können bezahlt werden.

Anbieter welche Bildungsgutscheine akzeptieren sind bspw. die Folgenden:

Anzeige

(Quelle: arbeitsagentur.de – Förderung von Weiterbildung)

Fernstudium Vollzeit Arbeitslosengeld ohne Job

Arbeitslosengeld kannst du nicht für ein Vollzeitstudium verwenden

#5 Teilzeit Fernstudium Vollzeit arbeiten Tipps

Wenn du Vollzeit arbeiten willst und dennoch studieren möchtest, dann ist die beste und legalste Möglichkeit, indem du ein Teilzeit-Fernstudium beginnst.

Bei einem Teilzeit-Fernstudium ist nämlich die Lernbelastung geringer. Das betrifft sowohl berufstätige und junge Eltern. Auch fallen die monatlichen Studiengebühren für dich geringer aus.

Ein Teilzeitstudium kannst du dir übrigens auch selbst finanzieren – bspw. durch einen (Vollzeit-)Job (wie oben bereits erwähnt).

Allerdings studierst du dann auch normalerweise länger. Hier sind bis zu 6 Jahre möglich. BAföG kann bei einer Teilzeit-Variante nicht in Anspruch genommen werden.

Aber ein Teilzeit-Fernstudium ist die beste Möglichkeit, wenn du Vollzeit arbeiten möchtest.

Anzeige
Fernstudium Vollzeit arbeiten Tipps

Vollzeit arbeiten geht, wenn du ein Teilzeitstudium machst

#6 Vollzeit Fernstudium und Vollzeit arbeiten

Sofern du dich für ein Vollzeitstudium entscheidest, hast du insgesamt deinen Fernstudien-Abschluss schneller. Denn die Lernphasen sind wesentlich intensiver. Demgegenüber stehen aber auch höhere monatliche Studiengebühren, da du in kürzerer Zeit mehr Stoff bekommst.

Ein Vollzeitstudium bedeutet aber auch die Möglichkeit die Krankenversicherung für Studierende zu nutzen und ein Studium im Ausland in Anspruch nehmen zu können. Auch kannst du dir das Fernstudium durch BAföG finanzieren lassen (du zahlst dann nur die Hälfte der Studiengebühren).

Allerdings darfst du dann nur 20 Stunden pro Woche arbeiten (mit einer Ausnahme). Du kannst allerdings in den Semesterferien oder am Wochenende arbeiten, wenn du die 20-Stunden-Grenze an nicht mehr als 26 Wochen innerhalb eines Jahres überschreitest.

Vollzeit zu arbeiten, ist mit einem Vollzeit-Studium nicht möglich. Du musst dich dann für ein Teilzeitmodell entscheiden.

Vollzeit Fernstudium und Vollzeit arbeiten

Vollzeit Fernstudium und Vollzeit arbeiten ist nicht möglich

#7 Beiträge der Krankenkasse reduzieren

Vollzeit-Fernstudenten können den Studierendentarif bei Krankenkassen beantragen.

Hierbei solltest du allerdings auch die Altersgrenze berücksichtigen. Denn der Regel gilt der Tarif nur bis zur Vollendung des 30. Lebensjahres.

Anzeige

Eine Verlängerung ist in Ausnahmesituationen möglich (Krankheit, Kind etc.).

Als pflichtversicherter Student zahlst du einen bundesweit einheitlichen Beitrag, der abhängig vom BAföG-Bedarfssatz ist – unabhängig davon, ob du selbst BAföG beziehst oder nicht.

Mit ca. 100 Euro pro Monat ist der Beitragssatz erheblich niedriger als der an das Einkommen gekoppelte Krankenversicherungsbeitrag für Angestellte mit Vollzeitjob.

Als Vollzeitstudent hast du also erhebliche Vorteile.

(Quelle: tk.de – Wie hoch ist der Beitrag für Studen­ten?)

Fernstudium Krankenkasse

Als Vollzeitstudent zahlst du erheblich weniger Krankenkassenbeiträge

#8 Fernuni Modell wechseln und Vollzeit arbeiten

Wenn du vorher ein Vollzeit-Studierender warst und aber jetzt gleichzeitig Vollzeit arbeiten möchtest, so kannst du auch ohne Probleme einfach wechseln. Das Vorgehen ist von Fernuni zu Fernuni unterschiedlich.

Anzeige

An der Fernuniversität Hagen kann der Statuswechsel bei jeder Rückmeldung erfolgen. Dabei muss der Antrag innerhalb bestimmter Fristen zum Sommer- bzw. Wintersemester eingereicht werden.

Mehr dazu erfährst du natürlich deinem Online-Campus.

Fernuni und Vollzeit arbeiten

Du kannst auch von Vollzeit in Teilzeit wechseln

#9 Arbeitgeber von Fernstudium erzählen

Du solltest deinem Arbeitgeber davon erzählen, wenn du ein Fernstudium machst und Vollzeit arbeiten willst. Die Gründe sind vielfältig.

So kann er dich für die Prüfungs- und Präsenzphase freistellen. Im Idealfall musst du dafür keine Urlaubstage einreichen.

Ferner kann er dich auch bei Anwendung von neu gelerntem Fachwissen am Arbeitsplatz unterstützen, wenn du ihn involvierst.

Ansonsten kann es auch sein, dass er mehr Verständnis für die Doppelbelastung hat, wenn du ihn mit in dein Vorhaben einbeziehst.

Außerdem kann sich dein Arbeitgeber schon frühzeitig Gedanken darüber machen, welchen Weg du gehst, wenn du erstmal den Abschluss hast. Es verbessert deine Karriere- und Aufstiegschancen.

Und im Idealfall erfährst du eine finanzielle Unterstützung durch deinen Arbeitgeber. Du solltest ihn auf jeden Fall darüber unterrichten und ihn im Idealfall auch mit „einspannen“.

Anzeige
Arbeitgeber von Fernstudium berichten

Es gibt verschiedene Punkte wieso es sich lohnt dem Arbeitgeber von deinem Fernstudium zu berichten

#10 Studium pausieren, wenn es zu stressig wird

Du kannst dein Fernstudium pausieren, wenn du Vollzeit arbeitest und das Fernstudium zu viel für dich wird.

Denn manche Bildungsträger räumen ein bestimmtes Kontingent ein, um im Studium temporär zu pausieren. Bei zahlreichen Studiengängen können sogar komplette Semester ausgesetzt werden. In diesem Fall sind meistens keine Studiengebühren fällig.

Fernstudium pausieren

Du kannst dein Fernstudium auch pausieren

Fazit Fernstudium und Vollzeit arbeiten

Ein Fernstudium durchzuführen und Vollzeit arbeiten ist prinzipiell möglich. Allerdings solltest du darauf achten, dass es sich dabei nicht um ein Vollzeitstudium handelt. Denn ansonsten darfst du nur 20 Stunden pro Woche arbeiten.

Wenn du also Vollzeit arbeiten willst, dann solltest du dir ein Teilzeitstudium suchen. Gute Anbieter dafür sind die AnzeigeAKAD University, die AnzeigeIU Internationale Hochschule (früher IUBH) und die AnzeigeEURO-FH. Bestelle dir noch heute das kostenfreie Infomaterial, damit du die Anbieter direkt miteinander vergleichen kannst.

Was hast du für Erfahrungen mit einem Vollzeitjob und Fernstudium gemacht? Schreib es uns gerne in die Kommentare.

close
Fernstudium in Deutschland - Die besten Tipps fuer dein Fernstudium Mockup 2

Trage deine E-Mail-Adresse für unseren Newsletter ein und bekomme dafür sofort unsere besten Tipps & Tricks für dein Fernstudium als E-Book per E-Mail zugesandt. Du kannst dich jederzeit austragen.

Anzeige
Fernstudium in Deutschland - Die besten Tipps fuer dein Fernstudium Mockup 2

Trage deine E-Mail-Adresse für unseren Newsletter ein und bekomme dafür sofort unsere besten Tipps & Tricks für dein Fernstudium als E-Book per E-Mail zugesandt. Du kannst dich jederzeit austragen.


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Christian 31. Mai 2022 um 13:27

Bei mir funktioniert es am besten, wenn ich mir ein bestimmtes Kontingent (2 Stunden) nach der Arbeit reserviere und dann mit dem Lernen anfange. So habe ich bislang Bachelor und Master geschafft.

LG

Christian

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Fernstudium: Die besten Tipps & Tricks zum Fernstudieren

Es ist endlich so weit: Wir haben unser brandneues Buch herausgebracht, mit unseren besten Tipps und Tricks für dein Fernstudium. Es hilft dir Geld zu sparen, egal ob du das Fernstudium noch vor dir hast oder es gerade erst beginnen möchtest. Auch hilft es dir dich richtig zu organisieren, damit du möglichst schnell und effizient zu deinem Abschluss gelangst. Dieses gibt es in drei Versionen und drei unterschiedlichen Preisen:

  • Kindle
  • Taschenbuch
  • Hardcover

Schau es dir direkt an:

► Jetzt anschauen

Fernstudium - die besten Tipps Tricks zum Fernstudieren

Fernstudium - die besten Tipps & Tricks zum Fernstudieren