Skip to main content

Ist ein Fernstudium schwer? 10 Schwierigkeiten + Gegenmaßnahmen

Ist ein Fernstudium schwer? Ob ein Fernstudium schwer ist, ist eigentlich immer eine Typfrage. Es hängt also letztlich von der jeweiligen Einzelperson und den jeweiligen Fähigkeiten ab. Denn jeder empfindet den Anspruch, der an das Fernstudium gestellt wird, anders. Und jeder bewertet die Herausforderungen auch für sich persönlich anders.

Es gibt allerdings einige Punkte, die ein Fernstudium schwer machen und die von vielen Personen als besonders herausfordernd erachtet werden. Wir zeigen dir in diesem Artikel, welche Punkte als besonders herausfordernd gelten und vor allem, was du dagegen unternehmen kannst.

So wirst du die Herausforderungen eines Fernstudiums wesentlich leichter überstehen.

#1 Mehr zeitlicher Aufwand

Ein Fernstudium ist für viele deshalb schwer, weil der zeitliche Aufwand zunächst höher ist als vorerst angenommen. Denn du musst dir viele Lerninhalte autodidaktisch beibringen und generell ein hohes Maß an Eigeninitiative an den Tag legen.

Bei einem Vollzeitstudium werden bis zu 40 Stunden angesetzt, Teilzeit sind es ca. 10 bis 20 Stunden, die du pro Woche aufbringen musst. Allerdings muss das nicht immer so sein. Denn du kannst wesentlich produktiver lernen, wenn du bspw. nur in deinen produktiven Phasen lernst.

Manche sind bspw. morgens aufnahmefähiger als in den Abendstunden. Andere wiederum lernen am gründlichsten abends. Und ein kleiner Teil lernt nachts am besten.

Anzeige

So kannst du diene effektive Nettolernzeit schon deutlich reduzieren, wenn du lediglich dann lernst, wenn es für dich am besten ist. Wenn du nicht weißt, wann für dich die beste Zeit ist, probiere einfach unterschiedliche Zeiten aus.

Ist ein Fernstudium schwer zeitlicher Aufwand

Der zeitliche Aufwand ist unter Umständen höher als bei einem „normalen“ Studium

Außerdem kannst du deine Lernmethoden optimieren. Dabei kommt es immer darauf an, was du für ein Lerntyp bist. Viele können bspw. gründlicher lernen, wenn Sie vorher das Gelernte handschriftlich verfassen und für sich selbst zusammenfassen (so geht es uns). Andere wiederum kombinieren verschiedene Lerntypen miteinander. Nachfolgende Lerntypen gibt es:

  • Auditiver Lerntyp: Gelernt wird hier vorwiegend beim Zuhören
  • Visueller Lerntyp: Beim Lesen oder beim Anschauen von Filmen klappt das Lernen am schnellsten und besten
  • Motorischer Lerntyp: Hier packst du selbst an! Bspw. über ein Praktikum
  • Kommunikativer Lerntyp: Du lernst dann durch Unterhaltungen oder in Gruppenarbeit am besten

Manchmal muss man einfach verschiedene Methoden anwenden und ausprobieren, um für sich den besten und effektivsten Lerntyp herauszufinden.

(Quelle: geo.de – welcher Lerntyp bist du)

#2 Mehr Disziplin erforderlich

Ein Fernstudium ist für viele auch deshalb schwer, weil es mehr Disziplin erforderlich macht. Denn du musst regelmäßig lernen, ohne dass dir jemand sagt, dass du lernen sollst. Das erfordert wiederum ein hohes Maß an Bereitschaft, die Dinge zu tun, die man sich vorgenommen hat.

Ist ein Fernstudium schwer - mehr Disziplin notwendig

Du benötigst normalerweise wesentlich mehr Disziplin

Wer jetzt nicht unbedingt mit Disziplin gesegnet ist, für den gibt es allerdings Methoden disziplinierter zu werden. Und das vollautomatisch, ohne, dass es so schmerzlich ist. Eine davon ist, sich eine regelmäßige Lernroutine aufzubauen.

Anzeige

Denn, wenn du einmal routiniert bist, dann fällt es dir wesentlich einfacher zu lernen. Lediglich der Anfang ist schwer, in diese Routine hereinzukommen. Man sagt, dass 2 bis 3 Wochen erforderlich sind, um eine solche Routine aufzubauen und disziplinierter zu werden. Dann aber stellt sich die Routine ein und du wirst wesentlich entspannter an die Sache herangehen. Und vor allem auch mehr leisten resp. schaffen.

Um diese Routine aufzubauen, ist es wichtig, dass du dir in deiner produktivsten Phase am Tag einen regelmäßigen Zeitslot einrichtest. Das kann bspw. abends zwischen 18:00 und 20:00 Uhr sein (nach der Arbeit), wo du dich regelmäßig auf dein Fernstudium konzentrierst.

Wichtig ist, dass du dich zusätzlich danach belohnst. So signalisierst du deinem Gehirn, dass es sich lohnt, die lästigen und schwierigen Dinge schnell und gründlich zu verrichten.

Du wirst merken, dass es dir schon nach kurzer Zeit wesentlich leichter fallen wird zu lernen. Der positive Nebeneffekt zu einem regelmäßigen Lernen ist, dass du vor Klausuren nicht auf einmal sehr viel lernen musst. Du bist zu dem Zeitpunkt ja auch schon uneingeschränkt in der Thematik drin und musst oftmals nur noch Wiederholungen vornehmen.

(Quelle: lernen.net – Routine: 9 Tipps für mehr Struktur im Alltag + Morgenroutine)

#3 Höhere finanzielle Belastung

Vielen fällt der Beginn eines Fernstudiums auch deshalb schwer, weil die finanzielle Belastung wesentlich höher ist, als wenn du bspw. bei einer staatlichen (Fern-) Uni studierst. Denn ein Fernstudium, mit Bachelor- oder Master-Abschluss, liegt schnell mal im vier- bis fünfstelligen Bereich. In unserem Artikel zu den Fernstudium-Kosten kannst du genau sehen, was auf dich zukommt.

Anzeige
Ist ein Fernstudium schwer höhere finanzielle Belastung

Die finanzielle Belastung ist höher als bei einem „normalen“ Studium

Es gibt aber Methoden, wie du dein Fernstudium nahezu kostenlos bekommen kannst. Eine sehr simple Methode ist es bspw. die Rabatte auszunutzen, die bspw. Anzeigedie AKAD University anbietet. Hier kannst du schnell mal 10 oder auch 20 % sparen.

Auch solltest du immer Skonto ausnutzen. Du bekommst bspw. einen Rabatt, wenn du das Fernstudium vorher bezahlst und in Vorleistung gehst. Auf den effektiven Jahreszins heruntergerechnet, lohnt es sich, immer Skonto auszunutzen.

Weitere Methoden, um die Kosten zu reduzieren, findest du hier.

#4 Doppelbelastung

Einige Studierende sagen auch, dass ein Fernstudium deshalb schwer ist, weil die Doppelbelastung so hoch ist. Also die Kombination aus Fernstudium und Arbeiten.

Das kann für viele ein Grund sein, warum weniger Zeit für Freunde und Familie vorhanden ist. Oftmals wird der soziale Part deshalb auch vernachlässigt, um den hohen Anforderungen eines Fernstudiums gerecht zu werden.

Ist ein Fernstudium schwer Doppelbelastung

Die Doppelbelastung ist für viele eine echte Herausforderung

Eine einfache Methode die Doppelbelastung etwas zu reduzieren ist den eigenen Chef mit, in die Thematik einzubeziehen. Frage dich, was er davon hat, wenn du dich auch in der Arbeitszeit mit dem Fernstudium beschäftigen darfst.

Anzeige

Denn, wenn du das schaffst, kannst du die Arbeitszeit auch für dein Fernstudium nutzen und du wirst in deiner Freizeit mehr freie Zeit zur Verfügung haben.

Wenn er nicht ohnehin dein Fernstudium bezahlt und ein berechtigtes Interesse daran hat, dass du das Studium schaffst, könntest du ihm vorschlagen, dass dich zum Beispiel im Rahmen deiner Abschlussarbeit mit einer Problemlösung für sein Unternehmen beschäftigst.

Eine Lösung, die zu mehr Effizienz, mehr Umsatz oder weniger Kosten innerhalb des Unternehmens führt. Denn dann kann er den eigentlichen Mehrwert für sein Unternehmen viel besser greifen. Die Chance ist dann hoch, dass er dir in der Arbeitszeit Zeit für dein Studium einräumt.

Wichtig ist, dass du immer aus der Sicht argumentierst, warum es das Unternehmen besser macht.

#5 Mehr Eigenständigkeit / Eigeninitiative erforderlich

Einigen fällt es schwer, die Eigenständigkeit an den Tag zu legen, die ein Fernstudium erfordert. Du musst dir eigenständig das Wissen aneignen, um Klausuren und deine Abschlussarbeit zu bestehen.

Diese Eigeninitiative fällt vielen sehr schwer, da sie es bislang nicht gewohnt waren eigenständig zu denken. So geht es auch vielen Arbeitnehmern, die in eine Selbständigkeit wechseln wollen.

Anzeige

Ihnen fehlt dann der Chef, der ihnen sagt, was sie machen sollen.

Ist ein Fernstudium schwer Eigenständigkeit

Eigenständigkeit und Eigeninitiative sind Grundvoraussetzungen

Wichtige Punkte, die dazu beitragen, dass du mehr Eigenständigkeit im Studium entwickelst sind die folgenden:

  1. Schenke dir selbst Freiraum und verbeiße dich nicht zu sehr an dem Studienkonzept
  2. Sammle eigenen Erfahrungen und schaue nicht ständig darauf, wie es andere machen (es gibt Lernmethoden, die möglicherweise besser zu dir passen als zu anderen – siehe oben)
  3. Treffe kleine Entscheidungen innerhalb von 30 Sekunden
  4. Suche dir Hilfe bei Leuten, welche das Problem der Thematik schonmal gehabt haben
  5. Löse Konflikte möglichst eigenständig
  6. Übernehme für deine eigenen Fehler stets die volle Verantwortung

Sofern du dich an diese Prinzipien der Eigenständigkeit hältst, sollte dir das Fernstudium wesentlich leichter fallen.

#6 Moralische Druck kann sehr stark sein

Der Druck, das Studium erfolgreich zu schaffen, kann für viele so stark sein, dass sie an diesem Druck kaputtgehen und das Studium gerade deshalb nicht schaffen.

Der Initialzünder ist dann oftmals die hohe Erwartungshaltung aus dem eigenen Umfeld. Und das wiederum führt dazu, dass letztlich gar nichts funktioniert.

Ist ein Fernstudium schwer - moralischer Druck

Der moralische Druck kann sehr belastend sein

Um diesen Druck abzubauen, gibt es einige hilfreiche Methoden, die du nachfolgend aufgeführt findest:

Anzeige
  • Mache zunächst einmal deinen Kopf frei – dabei hilft dir, dass du etwas machst, dass dir wirklich Spaß und Freude bereitet (und womöglich nichts mit dem eigentlichen Studium zutun hat)
  • Bringe dich in einen entspannten Zustand – dies gelingt dir bspw. indem du 5 oder auch 10 Minuten meditierst
  • Erstelle eine Prioritätenliste –  Sortiere alle deine Aufgaben, die du glaubst, tun zu müssen, in eine Studiumliste, die du nach Dringlichkeit ordnest. Das Wichtigste kommt dabei an oberster Stelle. Beginne mit der ersten und wichtigsten Aufgabe und arbeite nacheinander die Aufgaben ab. So gehst du sicher, dass du immer das Wichtigste bereits erledigt hast. Hierfür kannst du auch ein einfach Excelsheet nutzen
  • Notiere dir die Zeitdauer – Schreibe dir neben die einzelnen Pflichten deiner Liste, wie viel Zeit du für ihre Erledigung benötigst. Manches wirst du wahrscheinlich in kurzer Zeit erledigen können

Wenn du dich an einiger der genannten Punkte hältst, verfliegt der Druck in der Regel wie von selbst.

(Quelle: psychotipps.com – Sich unter Druck gesetzt fühlen)

#7 Allein Lernen kann das Studieren schwer machen

Anders als bei einem „normalen“ Studium, wo du zusammen mit anderen Kommilitonen in einem Hörsaal sitzt, kann es passieren, dass du dich schnell einsam fühlst.

Die nächste Steigerung wäre dann eine Depression. Um das zu verhindern, solltest du unbedingt das Gefühl der Einsamkeit minimieren.

Ist ein Fernstudium schwer - Einsamkeit

Die Einsamkeit während des Studiums kann zermürben

Abhilfe verschafft hier der Austausch mit deinen Kommilitonen über den Online-Campus, welcher von vielen Fernunis kostenlos angeboten wird. Auch der Kontakt mit deinem Studienbetreuer kann dir stark helfen, die Einsamkeit zu besiegen.

Selbst das Gespräch über dein Studium mit Freunden und / oder deiner Familie, kann schon dazu beitragen, dass du dich besser fühlst.

Anzeige

Denn der bloße Kontakt mit Gleichgesinnten oder Leuten, die es nachvollziehen können, was du machst, kann schon dazu beitragen, dass es dir schon nach kurzer Zeit besser geht.

#8 Vorurteil, dass das Ansehen nicht so hoch ist

Auch schwirrt bei vielen immer noch das Vorurteil durch den Raum, dass das Ansehen eines Fernstudiums nicht so hoch ist. Das Gegenteil ist der Fall. Denn viele Personaler schätzen die Leistungsbereitschaft und den Ehrgeiz, welche ein Fernstudium mit sich bringt. Daher ist ein Fernstudium häufig auch stark anerkannt.

Ist ein Fernstudium schwer - Ansehen nicht so hoch

Viele denken immer noch, dass das Ansehen nicht so hoch ist

Mit diesen „Vorurteilen“ gehen nämlich viele Personaler an die Absolventen heran:

  • Großes Engagement des Bewerbers
  • Disziplin und Selbstständigkeit
  • Gutes Zeitmanagement
  • Fähigkeit, zielstrebig zu arbeiten
  • Fähigkeit zur Selbstmotivation
  • Gutes Stressmanagement
  • Berufserfahrung
  • Offenheit für neue Ideen

Letztlich musst du dir also weniger Gedanken darüber machen, ob ein Fernstudium wirklich angesehen ist. Denn die meisten Personaler schützen die hohe Leistungsbereitschaft und das hohe Engagement, welches du an den Tag legen musst, um den Abschluss überhaupt zu schaffen.

Ein Fernstudium bietet daher auch unheimlich viele Chancen. So schätzen viele Arbeitgeber die Doppelbelastung besonders. Denn die meisten Personaler sind sich darüber bewusst, dass der akademische Abschluss neben dem Beruf nicht einfach „zufliegt“. Da wird von vielen automatisch eine hohe Disziplin unterstellt.

Anzeige

Quelle: Inside IU – Fernstudium – Wird der Abschluss von Personalern anerkannt?)

#9 Du bist zum Studieren am Laptop häufig gezwungen

Ein weiterer Grund, warum das Fernstudium vielen schwerfällt, ist, dass sie denken, dass sie zur Arbeit am Laptop gezwungen sind.

Das Gegenteil ist häufig der Fall. Niemand zwingt dich am Laptop deine Arbeit zu verrichten. Du kannst dir häufig auch die Unterlagen ausdruckt zusenden lassen. Das ILS oder die SGD bieten dies bspw. an.

So kannst du ganz klassisch mit einem Textmarker in deinen Unterlagen Markierungen vornehmen und dir Notizen machen.

Ist ein Fernstudium schwer - Laptop Zwang

Viele fühlen sich an den Laptop „gefesselt“

Ferner kannst du dir auch jederzeit handschriftliche Notizen machen, die dich vom Laptop „wegholen“.

#10 Hoher Lernaufwand durch viel Lernstoff

Zugegeben, der Lernaufwand ist oftmals sehr hoch, da der zu vermittelnde Stoff auch sehr umfangreich ist. Um den Lernaufwand möglichst gering zu halten, solltest du dir die kompletten Inhalte aufteilen und viele kleine „Häppchen“ unterteilen.

Anzeige
Ist ein Fernstudium schwer - hoher Lernaufwand

Der Lernaufwand wird von vielen unterschätzt

Das reduziert den Lernaufwand erheblich, vor allem, wenn du regelmäßig jeden Tag 1 bis 2 Stunden mit deinem Studium zubringst.

Die Kunst ist nicht in kurzer Zeit alles auf einmal zu lernen, sondern regelmäßig immer mal wieder ein bisschen. Dann bleibt langfristig auch mehr in deinem Kopf hängen.

Interessantes Video

Und hier noch ein interessantes Video zum Schwierigkeitsgrad an der AKAD University. Wenn du Lust hast, dort zu studieren, bestelle dir direkt hier das kostenfreie Infomaterial für mehr Informationen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit „ist ein Fernstudium schwer“

Ein Fernstudium kann schwer sein, wenn man sich selbst zu viel Druck macht. Wir haben dir einige Methoden aufgezeigt, wie der Druck resp. der Grad der Schwierigkeit reduziert wird. Und, wenn du dich daran hältst, sind die Chancen groß, dass dir das Fernstudium wesentlich leichter vorkommt.

Wieso empfindest du ein Fernstudium als schwer? Schreib es uns gerne in die Kommentare. Wir sind gespannt auf dein Feedback.

close
Fernstudium in Deutschland - Die besten Tipps fuer dein Fernstudium Mockup 2

Trage deine E-Mail-Adresse für unseren Newsletter ein und bekomme dafür sofort unsere besten Tipps & Tricks für dein Fernstudium als E-Book per E-Mail zugesandt. Du kannst dich jederzeit austragen.

Anzeige
Fernstudium in Deutschland - Die besten Tipps fuer dein Fernstudium Mockup 2

Trage deine E-Mail-Adresse für unseren Newsletter ein und bekomme dafür sofort unsere besten Tipps & Tricks für dein Fernstudium als E-Book per E-Mail zugesandt. Du kannst dich jederzeit austragen.


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Armin 4. Juli 2022 um 14:34

Wer sich eingermaßen diszipliniert, kann es definitiv schaffen. Eigene Erfahrung.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Fernstudium: Die besten Tipps & Tricks zum Fernstudieren

Es ist endlich so weit: Wir haben unser brandneues Buch herausgebracht, mit unseren besten Tipps und Tricks für dein Fernstudium. Es hilft dir Geld zu sparen, egal ob du das Fernstudium noch vor dir hast oder es gerade erst beginnen möchtest. Auch hilft es dir dich richtig zu organisieren, damit du möglichst schnell und effizient zu deinem Abschluss gelangst. Dieses gibt es in drei Versionen und drei unterschiedlichen Preisen:

  • Kindle
  • Taschenbuch
  • Hardcover

Schau es dir direkt an:

► Jetzt anschauen

Fernstudium - die besten Tipps Tricks zum Fernstudieren

Fernstudium - die besten Tipps & Tricks zum Fernstudieren