Fernstudium technische Informatik – Alle Infos im Überblick

Das Fernstudium technische Informatik ist eine Kombination aus praktischer Anwendung und dem Wirtschaftingenieurwesen. In diesem Artikel erfahrt ihr alles wissenwerte über die Studieninhalte, die Voraussetzung um für das Fernstudium technische Informatik zugelassen zu werden, wie hoch der Zeitaufwand ist und welche Kosten auf euch zukommen. Darüber hinaus werdet ihr erfahren wo ihr dieses Fernstudium absolvieren könnt.

Übersicht Fernstudium technische Informatik:

Zulassungsvoraussetzung: mehrjährige Berufserfahrung im technischen Bereich, eine technische Berufsausbildung sowie Fachabitur oder die allgemeine Hochschulreife
Studienstart: als Fernstudiengang jederzeit möglich
Studiendauer: 42 Monate bis 54 Monate
Abschluss Fernstudium technische Informatik: Bachelor of Engineering (B. Eng.)
Gesamtkosten: 12.500,00 Euro bis 14.000,00 Euro

Wo kann das Fernstudium absolviert werden?


Das Fernstudium kann an der Wilhelm Büchner Hochschule absolviert werden. Über nachfolgenden Link kann die offizielle Webseite erreicht. Darüber hinaus gibt es dort die Möglichkeit sich kostenloses Infomaterial zu bestellen. Infomaterial zur Wilhelm Büchner Hochschule erhalten Sie hier – kostenlos!   



Zum besseren Vergleich auch das kostenfreie Infomaterial zum Studiengang technische Informatik B.E der AKAD University bestellen


Studieninhalte & Ablauf:

In den insgesamt 7 Semestern beim Fernstudium technische Informatik gibt es unterschiedliche Module. Diese Module sind in den anfänglichen Semestern verpflichtend und in den späteren Semestern können diese gewählt werden.

Am Anfang vom Fernstudium technische Informatik steht eine Einführung in die Thematik. Hierbei werden entsprechende Begrifflichkeiten und Methoden und Kompetenzen vorgestellt. Im ersten Semester existieren darüber hinaus noch weitere Module wie bspw. Trigonometrie, die Einführung in die Informatik, Grundlagen der Programmierung sowie Elektrotechnik und Elektronik.
In dem zweiten Semester werden darüber hinaus betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse vermittelt. Aber auch Module wie Differenzial- und Integralrechnung, Einführung in die Programmierung mit C/C++, Digitaltechnik, Differenzialgleichungen und Fourier-Reihen sowie physikalische Grundlagen stehen auf dem Lehrplan.

In den folgenden Semestern werden weitere ingenieurwissenschaftliche Fächer sowie IT Kompetenzen vermittelt. Dazu gehören bspw. die Statistik für Ingenieure, computergestützte Mathematik, die Methodik der Informatik, Architektur von Computern sowie Kommunikations- und Informationssysteme. In den folgenden Semestern geht es darüber hinaus auch teilweise verstärkt in den Bereich der Programmierung. Hierzu gehört bspw. die Programmiersprache Java und C bzw. C++.

In den letzteren Semestern geht es dann auch verstärkt um Mitarbeiterführung sowie Organisationslehre. Innerhalb der Praxisphase arbeitet ihr zudem an einem eigenen Projekt.

Das Fernstudium technische Informatik schließt mit der Bachelor-Arbeit ab. Hierbei wählt ihr ein Thema eurer Wahl aus über welches ihr dann mit wissenschaftlichen Methoden schreibt. Das Thema eurer Bachelor-Thesis sollte gut bedacht sein da ihr euch über einen langen Zeitraum (meistens mehrere Monate) damit beschäftigen müsst. Zum Abschluss vom Fernstudium technische Informatik müsst ihr eure Bachelor Arbeit zudem mündlich verteidigen. Das sogenannte Kolloquium findet meistens vor einem Gremium bestehend aus mehreren Dozenten statt.

Euer Bachelor-Abschluss ermöglicht euch für die Zulassung zu einem weiterführenden Master-Programm aufgenommen zu werden. Der Master dauert in der Regel noch einmal zusätzliche 2 bis 3 Jahre.

Das Fernstudium technische Informatik eignet sich besonders für technisch versierte Studenten die einen hohen Hang zur IT und ingenieurwissenschaftlichen Methoden und Kompetenzen haben. Das Fernstudium technische Informatik bereitet euch für Führungsaufgaben von Projekten in nationalen und internationalen Unternehmen vor.

Voraussetzungen für die Zulassung zum Fernstudium technische Informatik

Um für das Fernstudium technische Informatik zugelassen zu werden, benötigt ihr in der Regel ein Fachabitur oder eine vollwertige allgemeine Hochschulreife (Abitur). Darüber hinaus solltet ihr eine technisch orientierte Ausbildung absolviert haben. Mehrjährige Berufserfahrung in dem Bereich technische Informatik ist weiter empfehlenswert.

Zeitaufwand

Es gibt eine schnelle Variante oder eine eher langsamere Studiendauer beim Fernstudium technische Informatik. Das Fernstudium kann in der schnellen Variante in der Regel in 42 Monaten abgeschlossen werden. Dies entspricht 3,5 Jahre bzw. 7 Leistungssemestern. Die langsame Variante dauert 54 Monate. Dies entspricht 4,5 Jahren bzw. 9 Leistungssemestern. In der Regel kann die Studiendauer aber zusätzlich individuelle verkürzt oder verlängert werden. Dies ist besonders vorteilhaft wenn man beruflich stark eingespannt ist.

Studiengebühren vom Fernstudium technische Informatik

In der Regel liegen die Gesamtkosten für das Fernstudium technische Informatik zwischen 12.500,00 Euro und 14.000,00 Euro. Die Kosten für dieses Fernstudium müssen nicht auf einmal bezahlt werden, sondern können monatlich bezahlt werden. Darüber hinaus sind die Studiengebühren steuerlich absetzbar. Dies solltet ihr aber am besten mit eurem Steuerberater besprechen. Kostenloses Infomterial zum bestellen zum Studiengang erhälst du auch hier:

kostenloses Infomaterial der AKAD University zum Fernstudiengang technische Informatik B.E.



Autorin: Christine Wenners

Ein Gedanke zu „Fernstudium technische Informatik – Alle Infos im Überblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.